...
projekty unii europejskiej

Aktuelles

28. Symposium Zuschlagstoffe Zement Kalk

Die Vertreter der Firma Lubas, Marcin Lesiak und Sławomir Mucha, hatten das Vergnügen, am 28. Symposium Zuschlagstoffe Zement Kalk teilzunehmen, das am 4-5.11. 2021 in Kielce stattgefunden hat.

Die Veranstaltung wurde von fast 250 Teilnehmern aus der polnischen Kies-, Sand- und Zementindustrie, aus der Wissenschaft und von Dienstleistern und Ausrüstungslieferanten für diese Branchen besucht. Während der Konferenz waren 31 Stände und zwei thematische Räume, die parallel geöffnet waren, zur Verfügung,

Ehrengastgeber war in diesem Jahr die Kalksteinmine Morawica.

Die Konferenz ist ein Treffen von Zuschlagstoff- und Zementherstellern, Lieferanten von Ausrüstungen für Kies- und Sandgruben, Betonmischanlagen und Unternehmen, die branchenspezifische Ausrüstung und Dienstleistungen in Polen anbieten. Sie bietet eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit, direkte Geschäftskontakte zu knüpfen.

Während des 28. SYMPOSIUMS 2021 präsentierten – wie jedes Jahr – Dutzende von Unternehmen ihre technischen und technologischen Lösungen. Am Lubas-Stand herrschte reges Treiben und es wurden viele interessante Gespräche geführt.

“Willkommen zur 28. Ausgabe der Konferenz Zuschlagstoffe Zement Kalk, die dieses Jahr glücklicherweise live stattfindet. “Begegnungen mit Menschen machen das Leben lebenswert” ist ein Zitat, das in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Heute schätzen wir es besonders, dass wir uns persönlich treffen können. Herzlich willkommen zum weiteren Mal in Kielce“, sagte Przemyslaw Płonka, Chefredakteur der BMP, zu Beginn der 28. Ausgabe der Konferenz Zuschlagstoffe Zement Kalk.

Die einleitende Podiumsdiskussion konzentrierte sich auf die aktuellen Herausforderungen und Chancen für die Entwicklung der polnischen Tagebau-, Zuschlagstoff, Zement-, Kalk- und Bauindustrie. Die Referenten präsentierten aktuelle Daten sowie Nachfrageprognosen für die oben genannten Sektoren.

Auf der Konferenz wurden unter anderem folgende Themen diskutiert:

  1. “Was beunruhigt die Branche heute und worüber freut sie sich? Aktuelle und zukünftige Herausforderungen” – moderiert von Ada Raičević, Direktorin des Büros vom Verband der Kalkindustrie.
  2. “Wohin bewegt sich das Bauwesen? Aktuelle und künftige Herausforderungen für den Sektor” – moderiert von Jan Styliński und Damian Kaźmierczak vom Polnischen Verband der Bauarbeitgeber.
  3. “Analyse des Verhältnisses zwischen der Produktion (des Verbrauchs) natürlicher Zuschlagstoffe und des Zements in Polen und ausgewählten EU-Ländern” – moderoert von Wiesław Kozioł, Łukasiewicz – IMBiGS / AGH.
  4. “Kalkgestein als strategischer Rohstoff für die polnische Industrie und das Baugewerbe” – moderiert von Arkadiusz Banach, Verband der Kalkindustrie.
  5. “Die Zementindustrie in Polen. Chancen, Herausforderungen, Gefahren” – moderiert von Bożena Środa vom Verband der Zementproduzenten.

Während des 28. Symposiums wurden auch die Gewinner der nächsten Ausgabe des Wettbewerb EKO-Bergwerk bekannt gegeben.

Der Wettbewerb EKO-Bergwerk zielt darauf ab, Unternehmer zu fördern, die ökologische Aktivitäten durchführen, soziale Verantwortung der Unternehmen wahrnehmen, Aktivitäten der lokalen Gemeinschaft unterstützen, die mit der Ausbeutung von Mineralien verbundenen Belästigungen verringern und Lösungen fördern, die dem Artenschutz und der Besiedlung von Land dienen. Den ersten Platz belegte die Świętokrzyskie Kopalnie Surowców Mineralnych. Der zweite Platz ging an Nordkalk Polska.

Am zweiten Tag nahmen die Teilnehmer des Symposiums an einer Besichtigung des Naturschutzgebiets Kadzielnia teil. Interessant ist vor allem, dass es auf dem Gelände eines ehemaligen Steinbruchs aus oberdevonischem Kalkstein errichtet wurde. Der Steinbruch befindet sich im Zentrum von Kielce und ist eine der touristischen Attraktionen. Dieser reizvolle Ort hat schon immer viele Touristen angezogen, weshalb beschlossen wurde, im südlichen Teil des Steinbruchs das Amphitheater von Kadzielnia zu errichten. Das Amphitheater bietet Platz für über 5000 Personen und ist der größte Veranstaltungsort für Konzerte in Kielce.

Das 28. Symposium Zuschlagstoffe Zement Kalk ist eine Veranstaltung, die das Wissen und die Erfahrung von Menschen aus der Branche zusammenbringt, die aktiv an solchen Veranstaltungen teilnehmen, lebhafte Diskussionen führen und Schlussfolgerungen ziehen, die die Sicht auf die Zuschlagstoffindustrie verändern. Wir freuen uns sehr, dass Lubas auch an der nächsten Ausgabe des Symposiums teilnehmen wird.

Galerie

  • Polski
  • English
  • Deutsch
  • Čeština
  • Русский
  • Español
  • Italiano

Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.